Trockenbau
Als Trockenbau bezeichnet man die sinnvolle Kombination von Holz- oder Metall-Unterkonstruktionen und einer Beplankung mit geeigneten Platten.

Einsatz

  • Bei Altbauten werden vor allem Trennwände, Vorsatzschalen und Deckenverkleidungen eingesetzt.
  • Im Wohnungsbau kommt der Trockenbau vor allem bei Raumtrennwänden und Installationswänden zum Einsatz. 
  • Bei Geschäfts-, Industrie-, und öffentlichen Gebäuden werden hauptsächlich 
    Trenn- oder Schutzwände verwendet.

Vorteile

Trockenbausysteme sind leicht und sehr anpassungsfähig im Wand- und Deckenbereich. Sie zeichnen sich durch einen einfachen Einbau und einen jederzeit möglichen Rückbau aus. Zudem besitzen sie gute Schall- und Brandschutzwerte sowie vielseitige Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung.